Bremen – Keinen Tag für die Nation!

„Keinen Tag für die Nation! Keinen Tag für Deutschland!“ lautet das Motto der Demonstration am 3. Oktober in Bremen. Das Bündnis“…ums Ganze!“ und die Basisgruppe Antifaschismus Bremen rufen anlässlich des 20. Tag der Deutschen Einheit auf, antinationale & antideutsche Kritik auf die Straße zu tragen.

Folgend der Aufruf:

Am 3. Oktober wird in Bremen die nationale Würstchenmeile aufgeschlagen. Superdeutschland begießt 20 Jahre Einheit, mit Angela, Christian und Nena. Es gibt zwar kein Freibier, aber wir kommen trotzdem. Wo Volk und Staat ihren Burgfrieden feiern, müssen wir eins klarstellen: Ihr könnt uns mal mit eurem Standort und eurem Gequatsche von „sozialer Marktwirtschaft“. Wir machen keinen Finger krumm, damit Deutschland „gestärkt aus der Krise hervorgeht“. Denn das heißt im Klartext bloß, dass jeder Winkel der Gesellschaft noch straffer durchrationalisiert wird. Härter konkurrieren, länger lohnarbeiten, weniger verdienen und immer unsicherer leben bis ans Ende aller Tage – das ist die deutsche Utopie nach dem „Ende der Geschichte“ von 1989/90.

Aufruf weiterlesen.

… zur Mobilisierungsseite.

Empfehlenswert ist der Debattenbeitrag zum 3 .Oktober der Gruppe „associazione delle talpe“: „Antideutsch, antinational, hegemonial…“. Der Reader steht hier als PDF bereit.

Zittau – Infoladen eröffnet

Gelesen bei Indymedia & Infoladen Zittau.

Am 11.September 2010 eröffnete der Zittauer Infoladen in der Äußeren Weberstraße 2 in Zittau.
Betrieben wird er von der Projektgruppe „Couleur Noir“, ein Zusammenschluss von Menschen aus der Region. Ziel ist es nach den Kürzungen der Kinder- und Jugendhilfe durch die sächsische Staatsregierung die Jugendarbeit mit internationalen Bildungsangeboten und Kulturveranstaltungen zu stärken. Geplant ist weiterhin die Förderung alternativer Jugendkultur, des demokratischen Grundverständnisses und das Vermitteln von Kontakten zu Opferberatungsstellen. Finanziell unterstützt wird der Info-Laden von „Jugend für Europa“.

Die Öffnungszeiten des Infoladens sind am Dienstag 14.00 – 17.00 Uhr sowie am Donnerstag 14.00 – 19.00 Uhr. An jedem 1. Dienstag im Monat findet das „Café Abend“ statt.

Infoladen Zittau.

Leipzig – 4. Nazidemonstration durch Connewitz?

Gelesen beim Leipziger Bündnis „Roter Oktober“:

Offenbar soll es auch einen vierten Naziaufmarsch am 16. Oktober geben. Anmelder hierfür ist Enrico Böhm, ein gescheiterter NPD-Stadtratskandidat und gerichtsnotorischer Lok-Hooligan der „Blue Caps“. Die vorgesehene Route soll ab Bruno-Plache-Stadion (Stadtteil Probstheida) über Marienbrunn nach Connewitz und von dort in die Innenstadt bis zum Martin-Luther-Ring führen. Öffentlich beworben wird dieser vierte Aufmarsch derzeit noch nicht.

Artikel weiterlesen.

Artikel mit weiterführenden Links auf Indymedia.

Limbach – O. – „Stay Rebel“ Festival erfolgreich

Am Wochenende fand in Limbach-Oberfrohna das erste „Stay Rebel“ Festival statt und war mit ca. 300 Besuchern ein Erfolg. Das Festival stellte sich explizit gegen Rassismus, Antisemitismus, Faschismus, Homophobie und Sexismus.

Gelesen bei der „sozialen- und politischen Bildungsvereinigung L.-O. e.V“.

Erstmals gab es ein alternativ-kulturelles Festival mit politischen Inhalten mitten in der Innenstadt – auf dem Limbacher Marktplatz. Monatelange Vorbereitung, stundenlanger Auf- und Abbau und allerhand Verhandlungen mit der Stadtverwaltung und der Versammlungsbehörde, in der dauerhaften Unsicherheit ob es nun stattfinden könne oder nicht, war dazu nötig, um zu
diesem Ereignis zu kommen. Wir als Organisator_innen sind hoch zufrieden mit dem Ergebnis dieser Veranstaltung und hoffen dass dies auch bei allen Unterstützer_innen so ist. Endlich ist es gelungen, eine Art „Wende“ in Limbach-Oberfrohna hervorzurufen.

Wer nicht dabei war, hat so einiges verpasst: Ca. 300 Besucher_innen kamen am letzten Samstag auf dem Marktplatz, um das breite Angebot zu nutzen. Viele davon wurden durch die zahlreichen bunten Transparente angelockt.

Die Veranstaltung selbst lässt sich drei Bereiche einteilen: Zum einen das Bühnenprogramm, auf der anderen Seite der Bildungsteil sowie weitere Bildungsunterhaltungsangebote.

Artikel weiterlesen.

Älterer Artikel auf BGS.

Dresden – Demonstration gegen Naziterror

Gelesen bei den Alternativen Dresden News.

Knapp 700 Menschen demonstrierten gestern am späten Nachmittag erneut in der Dresdner Innenstadt gegen den rechten Terror der vergangenen Monate und die Gleichgültigkeit der Politik. Seit Beginn des Jahres kam es in Sachsen zu insgesamt 14 Brandanschlägen. Ziel der Angriffe waren linke Wohnprojekte, Lokale von MigrantInnen und Autos von Menschen, die sich gegen Rechts engagieren. Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass bei den Anschlägen auf die bewohnten Häuser niemand verletzt oder gar getötet wurde.

Artikel weiterlesen.

Fotos von der Demonstration.